DFL-Seminar / GCP Update

​Das DFL-Seminar ist eine regelmässig stattfindende Fortbildungsveranstaltung, die sich an Personen richtet, die in (klinische) Forschungsprojekte involviert sind.   

nächste DFL Seminare:

20. Juni 2019: Zufallsbefunde - Eine Herausforderung für klinische Studien
Aufgrund technologischer Fortschritte werden Zufallsbefunde immer häufiger, dies gilt insbesondere für Studien mit MRIs und für die genetische Forschung. Diese Zufallsbefunde stellen eine grosse Herausforderung für klinische Studien dar, denn es ist umstritten, wie man damit umgehen soll. Haben die Forschenden eine Pflicht zur Information?
Aber wie verträgt sich eine solche Pflicht mit dem Recht auf Nichtwissen? Und welche Rollen spielen die Ethikkommissionen bei dieser Abwägung?
Referentin: Dr. Magdalena Hoffmann, Studienleiterin und Dozentin, Weiterbildungsprogramme Philosophie+Management, Philosophie+Medizin, Universität Luzern
Programm: DFL Seminar Hoffmann_2019-06-20_neu.pdf

27. Juni 2019: Forschung mit Strahlenquellen nach HFG
Neben einem Überblick über die spezifischen Vorgaben in HFG, KlinV und HFV zum Einsatz von ionisierender Strahlung in der Humanforschung, werden Beispiele von Projekten/Situationen besprochen, bei denen ionisierende Strahlung eingesetzt werden und was dabei zu beachten ist. Dabei geht es neben Studien mit Heilmitteln, die ionisierende Strahlen aussenden (Radiopharmazeutika oder Medizinprodukte), auch um Projekte, in denen strahlenbasierte Bildgebung (Röntgen, CT, etc.) studienbegleitend zur Anwendung kommt.
Referenten: Bundesamt für Gesundheit BAG, Abteilung Strahlenschutz
Barbara Ott, MSc ETH Zürich, Sektion Strahlentherapie und medizinische Diagnostik STD
Rolf Hesselmann, Sektion Forschungsanlagen und Nuklearmedizin
Ort: Hörsaal West; Zeit: 13.30-14.30 Uhr
Programm: BAG_Strahlenquellen_2019-06-27_neu.pdf


4. July 2019: Aspirin-exacerbated respiratory disease - The role of mast cells in symptoms and treatment
This talk will discuss our current knowledge of the clinical presentation, pathophysiology and treatment of aspirin-exacerbated respiratory disease (AERD), also known as NSAID-exacerbated respiratory disease (NERD) or aspirin-induced asthma. AERD is the prototypical type-2 inflammatory condition of the upper and lower respiratory tract characterized by chronic rhinosinusitis with nasal polyps, asthma, and respiratory reactions to cyclooxygenase-1 inhibitors such as aspirin. Recent advances in our understanding of the pathophysiology of AERD, including the prominent role of mast cells, offers insights into the future of treatment for AERD, severe asthma, and chronic rhinosinusitis with nasal polyps.
Speaker: Katherine N. Cahill, M.D., Assistant Professor of Medicine, Vanderbilt University Medical Center,
Program: DFL Seminar Cahill_2019-07-04.pdf


------------------------------------------------------------------------

GCP Update

Das GCP-Update wird jährlich durchgeführt. Anmeldung ist erforderlich, die Teilnahme kostenfrei.
Die Präsentation vom GCP Update 2018 finden Sie hier CTC_GCP-Update_Dec2018.pdf

GCP Update 2019

Topics:
- Aktuelle Entwicklungen und Änderungen im Bereich GCP - Klinische Forschung
- Nationale und internationale regulatorische Neuigkeiten (USA, EU und CH)

Referent:

Dr. sc. nat. ETH Jürg Lustenberger, Dipl. Pharm. Med. SwAPP, MRQA
Leitung Qualitätsmanagement CTC

Do 5. Dezember 2019, 13.00 – 14.00 Uhr​​ 
Grosser Hörsaal OST, HOER B10 
Universitätsspital Zürich, Gloriastrasse 29, 8091 Zürich
online-Anmeldung

Di 10. Dezember 2019, 13.00 – 14.00 Uhr​​ 
Grosser Hörsaal NORD 1, D 304 
Universitätsspital Zürich, Frauenklinikstrasse 10, 8091 Zürich
online-Anmeldung


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.